Stephanie Neigel | Capture Time

"...lieber poppiger & dennoch nicht doof? Dann hilft das Debütalbum "Introducing Stephanie Neigel" (BHM) mit den jazzig-soulig-eingängigen Songs & Neigel´s klarer Stimme zwischen Annett Louisan, Norah Jones und Anna Depenbusch...." (SpiegelOnline)

"Ihre Lebhaftigkeit zwischen den Songs weicht beim Klang ihrer Soul- Pop- und Jazzlieder einer Gefühlsintensität, die einem unweigerlich Gänsehaut bereitet." (Göttinger Tageblatt )

"... eine Stimme zum Wegschmelzen..." (Neue Ruhrzeitung Essen)

"...Stephanie Neigel begeistert (...)das Publikum. Ihre Stimme gewegt sich im oberen Alt, ist aber auch bei hohen Tönen präzise, klar und mitreißend …"
(Der Westen)

"Wow, starke Stimme, klar, mit jeder Menge Soul und Jazz. Stephanie Neigel und Band glänzen mit lässiger Musik, entspannter Show und ungezwungenem Entertainment " (Badische Zeitung)


Diese Stimme ist ein Geschenk. Und zwar ein beeindruckendes Gesamtpaket, das in einer angenehm authentischen Gestalt daher kommt. Was die Sängerin Stephanie Neigel antreibt ist: Mit ihren Zuhörern Musik zu teilen, die keine Schublade braucht, uns in der Seele bewegt und ihr selbst und allen Beteiligten große Freude bereitet.

Neigel überzeugt Ihr Publikum auf ungezwungene Art mit eigenen und authentischen Songs, die sie mit vollem Herzen singt, mit lockeren Moderationen unterhaltsam umrahmt und dabei vor allem eins ist: natürlich, lustig und verdammt ehrlich.

Die gebürtige Wormserin lernt ihr Handwerk bereits von Kindesohren an, studiert später Jazzgesang in Mannheim und Weimar und perfektioniert ihr Können bei namhaften Musikern wie Jeff Cascaro, Michael Schiefel, Ann Malcolm, Sheila Jordan, Esperanza Spalding, Judy Niemack und New York Voices.
In den letzten sechs Jahren hat sie sieben Deutschland-Tourneen mit ihrer eigenen Band gespielt und über 20 Konzerte für Tanita Tikaram als Support-Act im In- und Ausland eröffnet, mit Musikgrößen wie Al Jarreau, Edo Zanki, Kosho, Thomas Siffling oder der HR-Bigband gearbeitet und Studiokonzerte für SWR, SR und HR gesungen. Ihr Debütalbum war "CD der Woche" bei SWR2.

Wie sind ihre Songs?
Alles handmade, versteht sich. Jazz, Soul und Blues finden unter ihren Fingern zu einer ganz eigenen Mischung, die sich mal in sanften Country-Beats offenbart, mal an den Soul der 70er Jahre erinnert. Gleichzeitig ist Stephanie Neigels Klangfarbe anders als die bekannter Singer- Songwriter-Stimmen der Gegenwart. Sie hat einen enormen Stimmumfang der hier und da aufblitzt wie ein Diamant, sich jedoch immer der Aussage des Songs unterordnet. Sie kann es knarzen und krachen lassen, leise und sanft, gar zerbrechlich sein, ihre 4 Oktaven für eine energetische Skat-Improvisation benutzen, schreien und lachen. Wo auch immer sie der Song hinträgt, es ist eine reine Freude ihr zuzuhören. Bei Konzerten wird ihr Publikum jedes Mal zum Teil des Arrangements. Denn die Künstlerin hat einen klaren Anspruch an einen gelungenen Auftritt: „Es geht mir am Ende immer darum, dass alle einen berührenden, erfrischenden Abend hatten und inspiriert nach Hause gehen.“

(...mit Daniel Stelter, Tommy Baldu, Volker Engelberth, Alex Merzkirch, Christoph Moschberger, Axel Müller, Constantin Krieg, Sebastian Studnitzky, Martin Meixner und dem "German Pops Orchestra")

Außerdem ist das erfolgreiche A-Cappella Quartett Les Brünettes , das bereits mehrere internationale Preise gewonnen hat und seit 2012 existiert, ebenfalls ein großer Teil der Künstlerin Stephanie Neigel. Kooperationen mit dem Passadena Roof Orchestra und der HR-BIgband , drei CD-Produktionen und über 250 Konzerte in Deutschland/ Frankreich/ Luxemburg/ Belgien und Österreich machen das Quartett zu einem der renomiertesten weiblichen A-cappella Ensembles Europas.


-> zur Homepage

Im Duo "Neigel meets Stelter" trifft Neigel auf Daniel Stelter, einer der angesagtesten Jazz-Pop Musiker Deutschlands und schon lange kein Geheimtipp der Branche mehr. Neigel wird auf Stelters 4. Album ab Herbst 2017 zu hören sein und auch für Neigel´s eigenes neues Album hat sie mit Daniel Stelter zusammengearbeitet.



->reinhören





In Ihrem Duo Neigelböhlen, das sich Gedichtvertonungen von z.b. Rainer Maria Rilke und Robert Frost widmet sowie auch eigenwillige Arrangements von Jazz-standards präsentiert, veröffentlichte Stephanie Neigel mit Ihrem Duopartner Sebastian Böhlen 2013 ihr erstes Duo-Album "DESIGN" (Rodenstein Records).

-> reinhören

Gerade auch die Liebe zu kleinen, intimen Besetzungen lässt 2010 ein Stimme-und-Bass Duo entstehen.
In der Zusammenarbeit mit Thomas Stabenow, einer lebenden Jazz-Legende schreibt Stephanie Neigel Texte zu den Kompositionen des Altmeisters am Bass.

Wir dürfen gespannt sein, was der Feder dieser Besetzung noch entrücken wird.


->reinhören
Stephanie Neigel ist Mitglied des
"Paul Fox Collectiv", dessen Album mit Texten aus Ihrer Feder bei dem Label "Jazz n´ Arts" 2011 veröffentlicht wurde. 2015 folgte das zweite Album des Collectives.

Außerdem gibt es zahlreiche weitere CD-Produktionen, unter anderem die
"Kicks and Sticks Bigband", mit der Sie 2010 auf China-Tournee war und die "Peter Herbolzheimer MasterClass" .

Stephanie Neigel & Band:
Thomas Sauerborn//Tommy Baldu (Drums), Nils Becker (Gitarre) Alex Merzkirch (Bass) und Volker Engelberth (Klavier).



Kooperationspartner

Booking:
info@stephanieneigel.de



Facebook